39. Lesezirkel – erstmalig bei Theo


Dem Datenschutz wegen verzichte ich im folgenden Beitrag auf die Nennung echter Namen und verwende stattdessen ausschließlich Synonyme!

Wie der Titel bereits aussagt, fand der 39. Lesezirkel erstmalig in Theos altem Kellergewölbe statt. Eingerichtet wie ein alter Trödelladen toppt er alle andere Keller. Der Grinch (Ingo) reklamierte jedoch modernes Isoliermaterial und die Beleuchtung.
Getestet und bewertet wurden 18 Biere von denen keines ein Pale war! Eine sehr gute Auswahl von Hell nach Dunkel die auch fast durchweg positiv beurteilt wurden.
Ok, Axel bewertete einmal das Spülbier und Theo hat einmal unvollständig von Ingo abgeschrieben … sonst aber wurde von den Juroren keine Verstöße notiert.
Und, oh Wunder, zur vorgerückten Stunde wurden Forderungen aufgestellt:

  • man will künftig das Haltegefühl einer Flasche beurteilen dürfen
  • man erwartet künftig Einzelkabinen um sich besser konzentrieren zu können

… Vergesst es

Zu Futtern gab es Bockwürste (1,50 DM*), Brot und von Carmen selbstgemachter Kartoffelsalat

*Für die jüngere Leser, DM (Deutsche Mark) gab vor dem Euro.

2 Gedanken zu „39. Lesezirkel – erstmalig bei Theo

  1. Leider haben sich alle ohne die 1,5o DM pro Bockwurst mit Brot zu bezahlen aus dem Kellerstaub gemacht 🙁
    Und Yvonne wurde als ahnungslose Fluchthelferin noch mit in den Skandal verwickelt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.