3x Ginäär !!!

Giner … die erste
Nach seiner Beschreibung ist er mit der Familie auf dem Rücken zur Zugspitze rauf gelaufen. Durstig kommt er an und kauft ein Bier … das er nicht trinkt!! Nein, er trägt es samt der Familie ins Tal und bringt mir voller Stolz die Flasche. Ich bin sehr beeindruckt und verspreche Ihm einen Platz in der „Hall of fame“. Deutschlands höchstgelegene Verkaufsstelle … das ist doch mal was.

Und Puff … zerplatzt die Blase … Die PLZ beginnt mit einem „A“.
Somit wird es nur eine No. 411 … aber die Geschichte war gut. Und hätte Kara Mustafa Wien erobert, dann wäre es sogar türkisches Bier gewesen.

Giner … die zweite

No. 412 und 413 … Fragen?

Giner … die dritte
JETZT hat er zugeschlagen und hätte er nicht sieben doppelte gehabt … wär es das gewesen 🙁

Nr. 2479 – 2495

No. 407 – 410

Axel Axel und die Russen. Ich bekomme das Gefühl nicht los, dass der Knabe Spaß bei der Vorstellung hatte wie ich versuche kyrillische Schrift zu entziffern. Ich habe mich unter anderem durch eine englischsprachige Verkaufs PDF gewühlt. Es ist ein neues Land und vier neue Flaschen für eine der nächsten Verköstigungen.

No. 406

Giner NEW YORK — Sibra Products Inc. said Thursday it was shipping
6,000 cases of free non-alcoholic beer to U.S. troops in Saudi Arabia.
Sry Ginäär … man kann es drehen und wenden wie man will … es wird kein neues Land, es bleibt amerikanische (alkoholfreie!!!!!) Plörre.

Trotzdem … Danke

Nr. 2451 – 2454 und No. 404

Giner Axel Ingo
Ginäär hat zwei deutsche Biere gebracht. DEUTSCHE!!! ZWEI!!! Kein rabenschwarzes Ale von einer schottischen Insel auf der nur drei Menschen leben und Bier brauen. Und dann noch zwei lecker Böcke von Axel und ein „Handschuhefachbier“ von Ingo.

Danke